zur Hauptnavigation springen  zur Seitennavigation springen  zum Infoblock springen  zum Inhalt springen 



Infoblock

Nicht durchgebrochene Weisheitszähne

Röntgenbild von nicht durchgebrochenen Weisheitszähnen
Nicht durchgebrochene Weisheitszähne

Querliegende Weisheitszähne

Röntgenbild von querliegenden Weisheitszähnen
Querliegende Weisheitszähne

Nicht durchgebrochene Eckzähne

Röntgenbild von nicht durchgebrochenen Eckzähnen
Nicht durchgebrochene Eckzähne


Seiteninhalt

Orale Chirurgie

Entfernen schwieriger Weisheitszähne

Weisheitszähne, welche nicht in der Zahnreihe stehen, sondern im Knochen verblieben sind, sollten nach einer Empfehlung der Amerikanischen Gesellschaft für MKG Chirurgie entfernt werden. Sie führen häufig zu Infektionen und Bakterienausschwemmung. Es handelt sich dabei um ähnliche oder gleiche Bakterien, die auch bei der Entstehung von Plaque an den Herzgefäßen eine Rolle spielen und teilweise für die Entstehung des Herzinfarktes verantwortlich gemacht werden können.

Freilegung und Anschlingen von retinierten Eckzähnen aus kieferorthopädischen Gründen

Wenn Eckzähne keinen Platz in einem zu kleinen Kiefer haben, bleiben sie im Knochen zurück. Oft stehen sie auch an der Außenfläche des oberen Kieferbogens, dies ist häufig eine ästhetische Beeinträchtigung. Sie müssen dann freigelegt und ein kleiner Knopf mit einer Goldkette daran befestigt werden, um sie mit Hilfe der Zahnspange in die richtige Position zu bringen.